Wie Ziwaderm Ihrer Haut Hilft

Urea gilt als einer der wichtigsten Feuchtigkeitsregulatoren in der Haut. Trockene, rissige und spröde Haut wird dank der hohen Konzentration an Urea in den Ziwaderm Produkten wieder geschmeidig.

Vorteile von Urea

Screen Shot 2015-07-14 at 11.36.52

Im täglichen Umgang mit Reinigungsmitteln und Tensiden wird unsere Haut stark beansprucht und ausgetrocknet. Eines der am weitesten verbreiteten Tenside Sodium Lauryl Sulfate wird in Studien bereits ab einer Konzentration von 2% als sensibilisierend für die Haut und als Verursacher von allergischen Reaktionen eingestuft. (siehe Quelle 2) und es wird darauf verwiesen, dass Kontaktallergien bei dauerhaften Kontakt auftreten können. Urea hat in zahlreichen Studien gezeigt (siehe Quelle 3), dass es den Transepidermal Wasser Verlust der Haut nach wenigen Anwendung messbar verringert.

Urea verbessert die Feuchtigkeit der Haut

Repariert die Hautbarriere

natürlicher Bestandteil der Haut

Unsere Haut wird mit zunehmendem Alter immer dünner, die Verbindungen zwischen den Zellen werden brüchiger und hauteigene Lipide bilden sich zurück.Das Ergebnis: Die Haut kann Feuchtigkeit nicht mehr optimal binden, sie neigt dazu trocken zu werden und schneller zu verhornen und rissig zu werden.

Wissenschaftliche Studien belegen (siehe Quelle 1), dass Urea „zu einer deutlich höheren Hautfeuchtigkeit führt“. Ab einer Konzentration von 10% Urea ist die Hautbarriere bereits nach wenigen Anwendungen messbar gestärkt.
ZIWADERM hat sich diese Ergebnisse zu Nutzen gemacht und setzt je nach Anwendungsgebiet spezielle Urea Konzentrationen ein!

Gerade Diabetiker haben durch eine verminderte Durchblutung ein erhöhtes Risiko von ernsthaften Hauterkrankungen. Der Heilungsprozess bei Verletzungen ist verzögert und kann schlimme Folgen nach sich ziehen. Podologen und Fusspfleger empfehlen daher so früh wie möglich mit vorbeugender Pflege zu beginnen. Eine Prophylaxe mit ZIWADERM kann somit späteren Komplikationen vorbeugen!

Quellenverzeichnis

Quelle 1:
A double-blind comparison of two creams containing urea as the active ingredient. Assessment of efficacy and side-effects by non-invasive techniques and a clinical scoring scheme. Author: Serup J
Department of Dermatology, Bispebjerg Hospital, University of Copenhagen, Denmark.
Publikation: Acta Dermato-venereologica. Supplementum [1992, 177:34-43]

Quelle 2:
European Journal of Dermatology, September-October 2001, pages 416-419; American Journal of Contact Dermatitis, March 2001, pages 28-32; and Skin Pharmacology and Applied Skin Physiology, September-October 2000, pages 246-257

Quelle 3:
Urea-containing moisturizers influence barrier properties of normal skin; Author: Marie Lodén; Archives of Dermatological Research Volume 288, Issue 2 , pp 103-107; Publikation: 1996-02